Dienstag, 7. Mai 2013

Madrid Marathon, 28. April 2013




Nach dem ersten Marathon in den Niederlanden folgte zwei Wochen später der erste Marathon in Spanien - und der war doch recht anders. Zunächst einmal war es ja nicht einmal zwei Wochen her, dass in Boston zwei Attentäter einen schrecklichen Anschlag beim Marathon verübten. Das wirkt nach und es gab eine Schweigeminute für die Opfer.
Die Strecke war schön in Madrid, tolle Stadt, aber leider zu kalt für die Jahreszeit. Egal, es war Schwesternmarathonzeit und wir haben die Zeit dort sehr genossen.
Es ging viel bergauf und bergab, aber wir sind mit grosser Gelassenheit die Berge langsam hochgetrabt und liefen sehr gleichmässig.
Bei km 17,5 wurden wir von unserer Reiseleiterin Sabine von Interair fotografiert...

... da sehen wir doch superlocker aus!

 Auf den letzten Kilometern wurde es sehr kalt, es kam etwas Regen auf und der Wind war auch nicht von schlechten Eltern. Egal, wir haben gefinisht, unseren 14. gemeinsamen Schwesternmarathon! Venga animo (das war die Anfeuerung auf der Strecke), las hermanas de maraton!
Finish bei kaltem Wetter in Madrid!



1 Kommentar: