Sonntag, 4. November 2012

6h Stunden-Lauf Troisdorf, 3. November 2012





Zum zweiten Mal bin ich nach Troisdorf gefahren zum 6h-Lauf, recht spontan habe ich mich dafür entschieden. 6h-Läufe finde ich toll, hier kann gekreiselt werden auf einer vertrauten Runde, in Troisdorf ist sie recht lang für einen solchen Lauf - gut 2,7 km lang. In jeder Runde gibt es Verpflegung, Honigkuchen, Waffeln, Bananen, Äpfel, Schokolade, Salzstangen (das ist doch ein Angebot, speziell für Dich, Sabine: nicht immer nur olle Bananen...) und an Getränken Wasser, Tee, Iso und Cola. Die Getränke waren alle ganz leicht angewärmt, auf Wunsch gab es aber auch ganz kalte Getränke. Auf jeden Fall wissen hier die OrganisatorInnen genau, worauf es ankommt - von LäuferInnen für LäuferInnen.
Diesmal war es besonders aufregend, wurden doch die ersten Deutschen Meisterschaften im 6h Lauf in Troisdorf ausgetragen. Und da gab es viel zu bewundern, weil man/frau bei einem solchen Lauf natürlich oft überrundet wurde.
Schön war, dass ich wieder viele Laufbekannte traf und mit Kerstin, mit der ich in Berlin im Juli beim 24 h-Lauf über mehr als 100 km unterwegs war auch diesmal ca. 4 h zusammen laufen konnte. Dann wurde es mir ein wenig zu schnell und ich habe es etwas langsamer angehen lassen.
Da laufe ich im Hintergrund, mit sonnigem weiss-gelbem LT Hemsbach-Trikot und Kerstin ist noch neben mir (und zieht gleich davon)

Geregnet hat es die ersten vier Stunden mehr oder weniger kräftig, dann aber hörte es auf und die Sonne kam raus. Das war schön, denn die herabfallenden feuchten Blätter leuchteten sehr schön im Sonnenlicht - und der sehr matschige Damm, auf dem wir so ca. 500 Meter in jeder Runde zu laufen hatten, wurde nicht - wie vor zwei Jahren - noch matschiger, sondern war ganz gut belaufbar. Und trocken wurde die Strasse dann schon noch, da lief es deutlich leichter.
Hier gehts wieder rein ins Stadion auf die 400m-Bahn - und der Boden ist schon abgetrocknet. Aber die Hose ist reichlich versaut!
 Hinterher sahen wir dennoch alle recht verschlammt aus - aber es war mal wieder superklasse in Troisdorf. Für mich heißt das: hier komme ich gern wieder!