Montag, 14. März 2016

Nord-Ostsee Wintermarathon Husum, 5. März 2016

Husum Marathon, das steht seit jetzt 44. Jahren (!!!) für einsame, endlose Geraden durch die nordfriesische Landluft, für freundliche HelferInnen, die bei Schietwetter Anfang März stundenlang ausharren, für eine große Gelassenheit unter den LäuferInnen - aber auch für Leistungssport. Im Rahmen des Husum Marathons waren auch diesmal wieder die Landesmeisterschaften Schleswig-Holsteins integriert.
Und da gehts zur Sache... klar unter 3 Stunden bei den Männern und auch nicht viel über 3 Stunden bei den Frauen... und dennoch darf man/frau auch erst  nach 5:30 Stunden einlaufen. Und wer noch länger braucht, kann sogar einen Frühstart in Anspruch nehmen und dann so 6.30 Stunden laufen!

Aber was heißt schon früh? Der Start ist um 12 Uhr, genug Zeit, um gemütlich zu Frühstücken und dann zum Start zu schlurfen. Ich wurde luxuriös hingefahren von Katharina, die mich von Schobüll rüber zum Start gefahren hat - und die mir mit Lene und Dasha ein All inclusive Totalnett-Wochenende beschert hat.

Vor genau 10 Jahren bin ich schon einmal hier gelaufen, bei dickem Schnee und immer gegen die weiße Wand, die der dicht fallende Schnee gegen den Wind produziert hat.
Diesmal wunderbares Wetter, kaum Wind, irgendwann dann Landregen, der hat aber nicht weiter gestört.
Und dann ging es raus, 21,1 Kilometer nach Breklum, dort Wende und dann immer gleicher Weg zurück. Meistens auf einem Radweg. Das war nett, es gab viele Schafe, Kühe, Gänse, Enten und auch Katzen und Hunde zu sehen. Und Wildgänse und Möwen am Himmel. Ab ca. km 23 bin ich mit Frank aus Braunschweig gelaufen, schnackend und lachend und so kamen wir in etwas mehr als 5:20 als letzte (oder fast letzte?) ins Ziel.


Schnapszahl als Startnummer! Gut angekommen im Ziel, bombig wars!

Und dann gab es die legendäre After Race Labskaus Party, das ist echt einzigartig. Frisch zubereitet, Labskaus, dazu Matjes, Gurken, Rote Beete und Spiegeleier. Mit einem Flens, versteht sich! Ich habe gut zugeschlagen, mich gut unterhalten und finde eigentlich, dass ich nicht erst in 10 Jahren wieder in Husum laufen sollte!
Hmmm, lecker Labskaus mit Flens!